anwendungen_hypnose
logo-kl

Hypnosetherapie & mehr

Hypnose

Der Begriff Hypnose kommt vom griechischen Wort „hypnos“, was Schlaf bedeutet. Wenn Sie hypnotisiert sind, schlafen Sie jedoch nicht sondern sind tief körperlich entspannt, bei gleichzeitiger geistiger Konzentration.

Wie funktioniert es überhaupt in Trance versetzt zu werden und warum ist die Hypnose so erfolgreich?

Die hypnotische Trance wird durch Hypnosetechniken eingeleitet; suggestive Worte, kleine Körperbewegungen und Berührungen gehören dazu.

Die Trance ist ein Wachzustand in tiefer Entspannung. In diesem Zustand rückt Ihr Bewusstsein, die „äußere Realität“ und der kritische Denker in Ihnen, in den Hintergrund und das Unterbewusstsein, die „innere Realität“, rückt in den Vordergrund. Sie können sich ganz auf Ihr Inneres und die inneren Abläufe fokussieren. Das Unterbewusstsein wird zugänglich und Veränderungen im Unterbewusstsein können erreicht werden, was den großen Erfolg der Hypnose erklärt.

Der Zustand der Trance ist uns allen vertraut, wir kennen ihn aus unserem Alltag, aus vielen verschiedenen Situationen. Wenn wir z.B. gefesselt einen Film anschauen oder in ein gutes Buch versunken sind, wir manchmal den Weg von der Arbeit nach Hause „automatisch“ gegangen oder gefahren sind, oder verträumt in der Sonne sitzen, einen Kaffee trinken und die Zeit und unsere Umgebung um uns herum ganz vergessen, dann sprechen wir von der sogenannten Alltagstrance. Wie in all diesen Alltagssituationen, sind Sie auch in der Hypnose jederzeit in der Lage, aus der Trance auch alleine zurückzukehren, falls Sie das möchten. In der Hypnosetherapiesitzung sind Sie immer ansprechbar, niemals bewusstlos oder willenlos.

Hypnosetherapie/ Hypnoanalyse

In der Hypnosetherapie/ Hypnoanalyse wird die Trance gezielt eingesetzt, um therapeutisch arbeiten zu können.

Die von mir genutzte aufdeckende Hypnose nach Dave Elman und Jerry Kein (OMNI) ist sehr direkt und effizient, es gibt klare Arbeitsabläufe und eine strukturierte Steuerung von Vorgängen. Es geht darum, das Verhalten eines Menschen zu ändern, also eine Veränderung im Unterbewusstsein zu bewirken, welches durch die Trance zugänglich ist.

Oftmals entstehen die Probleme oder Störungen durch Negativ-Erlebnisse in der Vergangenheit, die uns geprägt haben. Daher ist es sinnvoll und oft nötig diese Erlebnisse aus der Vergangenheit in der Trance abzurufen, an der Wurzel zu bearbeiten und aufzulösen.

Der nächste Schritt im therapeutischen Kontext ist, an dem gewünschten Ziel, dem neuen Verhalten, zu arbeiten.

Nehmen wir an, dass das Problem eine starke Eifersucht war. Die Ursache wurde gefunden und aufgelöst. Nun nutzen wir die Fähigkeit des hypnotisierten Gehirns, welches in der Lage ist, Vorgestelltes so in Szene zu setzen, dass es sich so echt anfühlt und die inneren Bilder so real erscheinen, als würde es erlebt! In diesem Fall gehen wir in der hypnotischen Trance in eine neue Situation, in der Sie diese Eifersucht tatsächlich ganz „real“ nicht mehr fühlen. Sie nehmen wahr und „sehen“ wie gut es sich ohne diese Eifersucht anfühlt, wie Sie sich nun so verhalten, wie Sie es sich wünschen.

Nun verankern wir diese neuen Gefühle und Verhaltensweisen im Unterbewusstsein, so dass es für Sie ab sofort nutzbar ist.

Die Arbeit mit der aufdeckenden  Hypnosetherapie, kombiniere ich bei Bedarf mit der energetischen Hypnosetherapie (Klopfakupressur), EMDR und der Hypnose ohne Worte / Simpson Protokoll, weil sie dadurch meiner Meinung nach viel effektiver, als die klassische Hypnose ist.

Hypnose ohne Worte – Simpson Protokoll

Diese Art der Hypnosetherapie macht eine Kommunikation mit dem Überbewussten möglich!

Die kanadische Hypnotiseurin Ines Simpson hat mit Ihrer Hypnose-Technik den Weg zu unseren höheren Bewusstseinsebenen und dem Überbewussten ermöglicht und macht eine Zusammenarbeit mit diesen Ebenen möglich. Sie entdeckte die Effizienz der Tiefenhypnose im sogenannten „hypnotischen Koma“, dem sogenannten Esdaile-Stadium und fand eine Möglichkeit ihn zu nutzen, um tiefe Veränderungsprozesse anzuleiten und Selbstheilungsprozesse zu aktivieren.

In diesem tiefsten Trancezustand ist es mir möglich mit Ihrem Geist / Überbewusstsein zu kommunizieren und sie durch den Simpson Protokoll Prozess zu führen. Das Bewusstsein ist nicht aktiv an dem Prozess beteiligt.  Bei dieser Methode wird nicht mit Suggestionen gearbeitet.

In der traditionellen Hypnosetherapiesitzung findet oft ein umfassendes Vorgespräch über die Probleme, die Hemmungen oder Schmerzen, von denen Sie  befreit werden möchten, statt. Doch während des Erzählens entstehen manchmal Blockaden, oft einfach nur aus Scham, welche an sich natürlich nicht notwendig ist.

Trotzdem kann man nur selten etwas dagegen tun. Vieles jedoch kann nicht ausgesprochen werden, weil die Ängste zu tief sitzen,  dadurch kann die Verdrängung im Weg stehen oder weil die Ursachen einfach unbewusst sind oder weil das „Problem“ schon so oft erzählt wurde, dass es einfach nicht mehr erzählt werden will.

Beim Simpson Protocol kann wenn Sie es wünschen, auf lange und ausführliche Vorgespräche verzichtet werden. Wichtig ist bei dieser Technik der hypnotische Zustand selbst. Die Kommunikation auf dieser Ebene findet über ideomotorische Fingersignale statt, die Sie nicht bewusst steuern.

Das Simpson Protokoll gilt als hypnotische Universaltherapie, durch die sogar hartnäckige, verdrängte Probleme durch das Hinabgleiten in den Esdaile-Zustand bearbeitet werden können.

Ines Simpson hat es meiner Meinung nach geschafft, viele Methoden zusammenzufassen und arbeitet auch „zeitlich“ auf allen uns bekannten und sogar unbekannten Ebenen.

Sie geht davon aus, dass unser Überbewusstsein, Höheres Selbst, Zentrum oder wie auch immer wir es bezeichnen wollen, alles von uns und unseren Vorleben weiß.  Es möchte uns bei der Entwicklung und Veränderung helfen, wenn es kann und darf. Ines Simpson setzt ihr Wissen ein, um diese unfassbar große Kraft zu nutzen.

Hypno Tapping (Klopfakupressur in Hypnose)

Die Klopfakupressur ist eine Form von „psychologischer Akupressur“, die das chinesische Meridiansystem benutzt, um psychologischen Stress, negative Emotionen und physiologischen Schmerz aufzulösen. Die Methoden der Energetischen Psychologie gehen davon aus, dass jede belastende Emotion mit einer Blockade im Energiesystem des Körpers zusammenhängt.

Die Durchführung der Klopfakupressur ist ganz einfach. Sie versetzen sich zunächst so gut wie möglich in den Problemzustand. Nun werden durch sanftes Klopfen bestimmte Meridian-Endpunkte im Gesicht und auf dem Körper mit den Fingerspitzen sanft stimuliert und damit balanciert. Augenbewegungen und Affirmationen können eine weitere Unterstützung darstellen. Das Ziel bei der Klopfakupressur ist es, mit den Fingern die Blockade im Energiesystem des Körpers aufzulösen. Da der Körper, die Seele und der Geist untrennbar miteinander verbunden sind, lösen sich im besten Fall auch auf diesen Ebenen damit zusammenhängende Blockaden. Je nach Problem oder Anliegen können nach der Auflösung der Blockade neue, befreiende Denk- und Verhaltensmuster integriert werden.

Beim sogenannten Hypno Tapping geschieht das oben beschriebene in Hypose. Klopfen, in Verbindung mit Hypnose. Wozu? Zum einen profitieren Sie als Klient nicht nur von den Möglichkeiten der energetischen Psychologie, sondern davon dass Ihnen in Hypnose der direkte Zugang zu Ihrem Unterbewusstsein eröffnet wird. Zum anderen ist diese Kombination, Klopfen in Trance, die Lösung wenn es Ihnen/ uns einfach nicht gelingt aus der aktuellen, belastenden Situation heraus zu kommen und in die verursachende Situation hineinzufinden. Das bedeutet, dass wir die Ursache nicht unbedingt suchen bzw. finden „müssen“ sondern an der derzeit belastenden Situation klopfen und auflösen können, ohne die verursachende Situation bewusst zu finden. Häufig zeigen sich dann beim Klopfen in Hypnose doch noch andere Situationen oder Emotionen, die mit dem Problem zusammenhängen und durchaus weit zurückliegen. Das kann, muss aber nicht sein. Das Hypno Tapping ist also eine wirklich exzellente Methode für alle, die zwar an das heutige Gefühl und die aktuell belastenden Situationen herankommen, sich jedoch nicht an Vergangenes erinnern können. Auch nicht in Hypnose!

Die von mir angewandte Klopfakupressur ist so einfach, dass es jeder an sich selbst anwenden kann. Selbst Kinder lernen sie innerhalb kürzester Zeit. Gern unterstütze ich Sie bei der Ausführung des Klopfens.

Möchten Sie mehr über die energetische Psychologie oder die Klopfakupressur erfahren lesen Sie bitte auf der Seite meines Ausbilders Hans-Hermann Baertz und dem EFT-Institut Berlin nach. Hier finden Sie interessantes zur Geschichte, Wirksamkeit und auch Studien sowie die Grundtechnik des Klopfens, zum kostenfreien Download. Die Links zu einiger meiner Ausbildungszentren und auch den Link zum kostenlosen Download finden sie auf dieser Seite ganz unten.

Wichtig die von mir angewandte Klopfakupressur orientiert sich an den Ausbildungsrichtlinien des D.A.CH.-Verbands für Klopfakupressur e.V. (früher: EFT D.A.CH. e.V.)

EMDR

(´Eye Movement Desensitization and Reprocessing´ – auf Deutsch: Augenbewegungs-Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung) ist eine moderne, in den USA entwickelte Behandlungsmethode, die zu Beginn vor allem zur Behandlung traumatisierter Personen eingesetzt wurde. Heute wird sie erfolgreich für ein viel größeres Spektrum an Indikationen (Ängste & Phobien, Schmerztherapie, Sexualstörungen, emotionale Blockaden etc.) eingesetzt.

EMDR ähnelt in einigen Punkten (z.B. Bewegung eines Objekts vor den Augen) hypnotischen Vorgehensweisen und wird deshalb von vielen Hypnotherapeuten als sehr „hypnoseverwandt“ empfunden. Diese Methode kann exzellent mit der Hypnotherapie kombiniert und in hypnotische Behandlungskonzepte integriert werden. Genau wie die Klopfakupressur, eignet sich EMDR innerhalb einer Hypnosetherapiesitzung eignet sich EMDR innerhalb einer Hypnosetherapiesitzung einzusetzen, wenn aus dem Unterbewusstsein keine ursächlichen Erinnerungen auftauchen oder wenn es generell nicht möglich ist oder auch nicht ratsam wäre (z.B. um Retraumatisierungen zu vermeiden) innere Bilder abzurufen.
EMDR ist also sowohl eine starke Therapiemethode für sich, als auch ein wirkungsstarkes Spezialwerkzeug, das ich bei Bedarf gezielt zur Bearbeitung einzelner Themen und Blockaden einsetze.

Die Möglichkeit der Stellvertretung in der Hypnosetherapie

Es ist schwer vorstellbar, dass wir für andere Menschen in einer Hypnosesitzung Probleme lösen können, aber es ist möglich.

Die eine Möglichkeit ist, dass Sie selbst für einen Ihrer Liebsten eine Sitzung bei mir durchführen, in der Sie für z.B. Ihr Baby, Ihr Kleinkind oder Ihren Partner „reisen“, um etwas zu lösen oder auch das Verhalten des Kindes zu verstehen. Sie stellen sich zur Verfügung. Sie als Person werden zum „Medium“ und sind dann „Kanal“ für den Menschen, dem Sie helfen möchten.

Ob Sie für Ihre Liebsten reisen „dürfen“ klären wir vorab.

Die andere Möglichkeit ist, dass ich mit jemandem aus meinem Team für Sie reise, um das Problem zu erkennen und im besten Fall aufzulösen. Solch eine Sitzung wird dann mitgeschnitten und Ihnen zur Verfügung gestellt. Wir sind alle miteinander verbunden, mehr oder weniger stark (siehe unten stehend dazu ein Ausschnitt aus meinem Artikel). Die Reisen können für den Stellvertreter sehr bewusst erlebt werden oder als Mischung aus bewusstem Erleben und Unbewusstem. Die Arbeit, die im Unbewussten geschieht, wird dann von unserem höheren Geist, dem Überbewussten oder auch höherem Selbst genannt „erledigt“.

Alle von mir angewandten Methoden können stellvertretend durchgeführt werden.

Stellen Sie mir gern Ihre Fragen zu dieser besonderen Form der Hypnosesitzung!

Abschnitt aus meinem KGS Artikel – Reinkarnationstherapie Ausgabe Januar 2017:

Warum kann ein Mensch Erinnerungen aus früheren Leben abrufen?

Die Reinkarnationslehre spricht von einem Überleben eines Wesensteils nach dem Tode und die darauffolgende Wiederverkörperung in einem anderen physischen Körper.

Um diese Frage annähernd zu klären darf man sich mit den unzähligen verschiedenen Ansätzen der Reinkarnation an sich auseinandersetzen (z.B. Theorie der Seelenwanderung, Theorie des Morphogenetischen Feldes nach Sheldrake bzw. des kollektiven Unbewussten nach C.G. Jung). Seit 1997 gilt die Reinkarnation als bewiesen. Der amerikanische Arzt und Wissenschaftler Prof. Dr. Jan Stevenson hat u.a. anhand von Geburtsmerkmalen  in ca. 3000 Fällen weltweit erstmals den wissenschaftlichen Beweis für eine Wiedergeburt erbracht.

Somit geht die Reinkarnationstherapie davon aus, dass alle Erfahrungen aus unseren früheren Leben in uns gespeichert sind und viele Ursachen unserer heutigen Leiden, Sehnsüchte und Probleme,  seelischer oder körperlicher Art, oft in früheren Leben und den dort gemachten Erfahrungen begründet liegen.

http://www.kgsberlin.de/aktuell/artikel/eintrag/art92441.html

Kontraindikationen/ Gegenanzeige

Als Kontraindikation ist hier der Umstand gemeint, der gegen den Einsatz der Hypnose spricht!

Diese Faktoren sprechen gegen eine Hypnosetherapie in meiner Praxis:

  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, Bipolare Störung, Endogene Depressionen…)
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Epilepsie und ähnlichen Anfallserkrankungen
  • Herzerkrankungen
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • Thrombose
  • Depressionen (bestimmte Arten, fragen Sie diesbezüglich bitte nach)
  • ADS (bestimmte Formen)
  • kürzlich vorgefallenem Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • geistig behinderten Menschen
  • Suchterkrankungen (Drogenabhängigkeit, Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit)
  • Einnahme von Psychopharmaka
  • Schwangerschaft (hier werden nur bestimmte Hypnosetechniken von mir angewandt)

Aus rechtlichen Gründen wende ich bei Kindern und Jugendlichen die Hypnose nur mit ausdrücklicher Genehmigung der gesetzlichen Vertreter an!

 

Möchten Sie mehr über meine Methoden und Ausbildungen wissen, lesen Sie auf weiteren Internetseiten einiger meiner Ausbildungsinstitute weiter:

https://www.hypnose.net

https://simpsonprotocol.de/simpson-protocol/

https://www.hypnoseausbildung-seminar.de

https://www.eft-berlin.de/index.htm

https://www.eft-berlin.de/eft_testen.htm  (Download der Kurzanleitung)

Ebenfalls viel über die energetische Psychologie und das Hypno Tapping habe ich beim Hypnos Zentrum gelernt.

https://hypnose-zentrum.com

Wenn Dir jemand erzählt, dass die Seele mit dem Körper zusammen vergeht und dass das, was einmal tot ist, niemals wiederkommt, so sage ihm: Die Blume geht zugrunde, aber der Samen bleibt zurück und liegt vor uns, geheimnisvoll, wie die Ewigkeit des Lebens.

Khalil Gibran

anwendungsgebiete
Anwendungsgebiete
preise
Preise
buchung
Termin vereinbaren

Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie ENTER-Taste